Profil
 
Produkte
 
Service
 
Aktuelles
 
Kontakt
 
Partnerbereich
 
Impressum
 

Was ist eigentlich "KAROLAM®"?

K&K hat in Zusammenarbeit mit einem Forschungsprojekt das Brettschichtholz weiter entwickelt. Das Ergebnis, KAROLAM® -Brettschichtholz, vereint nun alle Vorteile der dauerhaften Holzart, ohne die natürlichen Wuchsfehler der Robinie übernehmen zu müssen.


K&K verwendet Robininenschichtholz, weil es ein weitgehend Riss minimierter Baustoff ist. Unser Robinienschichtholz wird aus vorsortierten und von Fehlstellen befreiten Hölzern gefertigt. Der beim Vollholz noch oft in Rissen sichtbare Drehwuchs wird durch mehrere konstruktive Schritte beseitigt. Die einzelnen Lamellen werden vor dem verkleben auf 12-14% vorgetrocknet und so auch von den beim Robinienholz besonders großen Spannungen befreit.

Bei der Verklebung werden die Lamellen so positioniert, dass sich Restspannungen im Holzwerkstoff möglichst komplett aufheben. Höhere Tragfähigkeit und größere Baulängen und Bauhöhen: Da es aus getrocknetem Holz hergestellt wird und mehrschichtig aufgebaut ist, hat das Brettschichtholz auch bis zu 50% höhere Tragfähigkeiten als übliches Vollholz. Das erlaubt uns größere Baulängen bzw. Bauhöhen. Pfostenlängen sind bis zu 14 m realisierbar.

Bessere Oberflächen mit höherer Dauerhaftigkeit: Die durchgängig industrielle Fertigung des Schichtholzes über Sortierung, Trocknung, Fehlstellenbeseitigung, Verklebung und Rundfräsen ermöglicht uns eine wesentlich höhere Oberflächengüte dieses Materials. Die rundgefrästen Pfosten sind mit einem Korn 240 geschliffen und mit einer eigens dafür entwickelten Oberflächenvergütung (seit Mai 2009 an Pfosten und Podesten im Einsatz) versehen. Diese verbesserte Behandlung erhöht durch den Abperleffekt vor allem die Lebensdauer des Holzes und die UV-Stabilität der natürlichen Holzfärbung der Robinie. Das bisher bekannte „Vergrauen“ der Holzoberfläche entfällt.

 
zurück